Termin
online buchen
 02874 905 90 85

Physiotherapeutische Behandlung bei CMD

CMD steht für „Craniomandibuläre Dysfunktion“. Das bedeutet, dass zwischen Cranium (Schädel) und Mandibula (Unterkiefer) Probleme vorliegen. Unter der Diagnose CMD versteht man eine Funktionsstörung des Kausystems. Betroffene Bereiche sind Zähne, Kiefergelenke und Kaumuskulatur.

Da die Kaumuskulatur einer der stärksten Muskelgruppen in Bezug auf ihre Größe ist, kann es bei einer Fehlfunktion in diesem Bereich schnell zu einer zu hohen Belastung führen und sich auf andere Bereiche auswirken. Diese Funktionsstörung kann zu vielen verschiedenen Problemen führen wie z.B. dauerhafte Kopfschmerzen, Nackenverspannungen, Rückenschmerzen, Hüft- oder Knieproblemen.

Typische Symptome einer CMD sind:

  • Kopf- oder Kauschmerzen (beidseitig oder auch nur einseitig)
  • Zähneknirschen
  • Knacken im Kiefergelenk
  • Schmerzen bei Mundöffnung oder -schließung
  • Nacken- und Schulterverspannungen sowie Rückenschmerzen
  • Tinnitus
  • Schwindel

Mögliche Gründe für chronische Schmerzen:

  • Zahnfehlstellung
  • Arthrose des Kiefergelenks
  • Anhaltender Stress
  • Psychische Belastung
  • Nächtliches Knirschen
  • Einseitiges Kauen

Viele suchen hier zunächst Rat beim Zahnarzt, doch gerade wenn die Funktionsstörung die Kiefermuskulatur und das Kiefergelenk betreffen, kann Physiotherapie bei CMD helfen.

Zunächst führt der Physiotherapeut mit Ihnen ein Anamnesegespräch und eine Befunderhebung durch. Durch eine längere Verspannung von Muskeln entwickeln sich meist so genannte Triggerpunkte. Diese können dann mit einer gezielten Behandlung gelöst und die Schmerzen so gelindert werden. Daneben können Mobilisationstechniken dabei helfen, dem Kiefer seinen ursprünglichen Bewegungsspielraum zurückzugeben.

Das Ziel jeder physiotherapeutischen Behandlung ist es, für eine Entspannung des betroffenen Bereiches zu sorgen und so die Mobilität wieder herzustellen. Damit einhergehend sollen die Schmerzen deutlich reduziert, wenn nicht gar beseitigt werden.

Des Weiteren kann der Physiotherapeut während der Therapie eine Haltungskorrektur vornehmen, so dass die zu Schmerzen führenden Verspannungen nicht wieder neu auftreten.

Eine physiotherapeutische Behandlung bei CMD wird in der Regel vom Hausarzt, Zahnarzt oder Orthopäden verschrieben.